IT-Branchentag im Technologiepark Weinberg Campus

Der 7. IT-Branchentreff in Halle (Saale) stand im Zeichen der Innovationsförderung für den Mittelstand / Ausrichter Cluster IT Mitteldeutschland e. V. forderte dabei mehr Transparenz über bestehende Fördermöglichkeiten 

Der erste Schritt ist eine gute Idee, der zweite die bestmögliche Umsetzung – nach diesem Prinzip funktionieren Innovationen in der Wirtschaft. Insbesondere für den zweiten Punkt kommt es dabei entscheidend auf den entsprechenden Rahmen an. Auf dem 7. IT-Branchentreff Halle (Saale) am 6. März 2018 im Technologiepark Weinberg Campus standen die Rahmenbedingungen für die gelungene Umsetzung von Innovationen im Mittelpunkt. 

Sirko Scheffler, Regionalverantwortlicher Sachsen-Anhalt, Cluster IT Mitteldeutschland e. V. und Geschäftsführer brain-SCC GmbH: „Die IT-Branche in Mitteldeutschland beziehungsweise Sachsen-Anhalt zeichnet sich durch ihre große Innovationskraft aus. Sie wird von den zahlreichen hier ansässigen, überwiegend mittelständisch geprägten Unternehmen erzeugt. Mit ihren Ideen und zukunftsträchtigen Produkten liefern sie die Grundlage für die Entstehung der Technologien von morgen. Um diesen guten Ideen zur optimalen Umsetzung zu verhelfen, braucht es oftmals nur den entsprechenden Rahmen – sei es in Form von Unterstützung bei der Konzeptionierung, der Vernetzung und der Vermarktung oder bei der Finanzierung. Hier können Förderprogramme gerade im Mittelstand einen wichtigen Beitrag leisten, um Innovationen zu stärken und Ideen zu verwirklichen. Einziges Manko: Nach wie vor ist bei den Unternehmen vor Ort viel zu wenig bekannt, welche Möglichkeiten an Förderungen es für sie gibt und wie sie diese erhalten können. An dieser Stelle gilt es, unbedingt für mehr Transparenz zu sorgen.“ 

„Der Standort Technologiepark Weinberg Campus ist nicht nur Innovationskern für die Bereiche Life-Sciences und Material-Sciences, hier wachsen auch wichtige Unternehmen der IT-Branche, wie zum Beispiel die msu solutions GmbH oder die Ontochem IT Solution GmbH. Unser Ziel ist es, in den nächsten Jahren durch Ausbau der Infrastrukturen, gezielte Gründungsunterstützung und weitere Vernetzung den IT-Unternehmen an der Schnittstelle zu den Kernbranchen beste Bedingungen zu schaffen. Beispiele hierfür sind Projekte im Bereich Digital Life-Sciences und Digital Innovation. Das geht nur in Kooperation mit wichtigen Netzwerken der Branche, deshalb freue ich mich, dass der IT-Branchentreff dieses Mal erfolgreich im Technologiepark durchgeführt wurde“, so Dr. Ulf-Marten Schmieder, Geschäftsführer der TGZ Halle GmbH und Bio-Zentrum Halle GmbH.

Um genau diese Bekanntheit über vorhandene Fördermöglichkeiten zu erhöhen, stellte der Cluster IT Mitteldeutschland e. V. seinen diesjährigen IT-Branchentreff in Halle (Saale) unter das Motto „Mittelstand meets Förderung“. Das mittlerweile 7. derartige Netzwerktreffen in der Saalestadt fand in Kooperation mit dem Technologiepark Weinberg Campus und der Stadt Halle (Saale) statt. Dabei kamen erneut Entscheider, Experten und Interessierte aus der gesamten mitteldeutschen IT-Wirtschaft zusammen. 

Die rund 60 Anwesenden hatten die Möglichkeit, sich in drei Fachvorträgen ein Bild von vorhandenen Fördermöglichkeiten für den Mittelstand in Sachsen-Anhalt zu verschaffen. So berichtete Dr. Karsten Schwarz, Skillslab Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, über die Aktivitäten des Bündnisses „Translationsregion digitalisierte Gesundheitsversorgung“ und seine Bewerbung für Mittel aus dem Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“. Im zweiten Fachbeitrag veranschaulichte Doris Knöfel, Investitionsbank Sachsen-Anhalt die Förderprojekte, die die Förderbank des Bundeslandes für mittelständische Unternehmen bereithält. Einen anderen Weg, um an frisches Geld zu kommen, hat wiederum Jannis Friedag, bmp Ventures AG dargestellt. Er zeigte in seinem Vortrag Wege für die Finanzierung von IT-Unternehmen mittels Risikokapital auf. 

Nach dem Fachprogramm folgte mit der offenen Gesprächsrunde der zweite, wesentliche Bestandteil des IT-Branchentreffs. In lockerer Atmosphäre haben die Vertreter der IT-Wirtschaft die Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen und zur Netzwerkarbeit genutzt. 

Benutzeranmeldung

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.