AIMS - Accelerate Innovation in Material- & Life-Sciences

Das ego.-KONZEPT-Projekt AIMS - "Accelerate Innovation in Life-Sciences and Material-Sciences" wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt mit Mitteln der Europäischen Union (ESF) gefördert und durch die TGZ Halle GmbH koordiniert. Es versteht sich als Modellprojekt zur Unterstützung des nachhaltigen Wachstums und der Internationalisierung junger naturwissenschaftlich basierter Unternehmen aus Sachsen-Anhalt. Das Projekt bietet konkrete Unterstützungsangebote für Unternehmen aus den Leitmärkten Gesundheit und Medizin, Chemie und Bioökonomie, Ernährung und Landwirtschaft.

Projektinhalte

Infrastruktur und Technologiezugang
Aufbau eines Wissenspools an leitmarktspezifischem Fachwissen insbesondere im Hinblick auf spezifische rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen sowie die professionelle Produktentwicklung

Professionalisierung und Managementkompetenz
Aufbau und Vermittlung leitmarktspezifischer Managementkompetenz zur Professionalisierung der Unternehmensführung sowie Zugang zu entsprechenden Fachkräften und Experten (in Abgrenzung und in Ergänzung zu den bestehenden Angeboten)

Leitmarktspezifische Netzwerke
Aufbau überregionaler und internationaler Netzwerke, um Zugang zu Märkten und Kooperationspartnern zu ermöglichen

Marktwachstumsstrategien und Internationalisierung
Begleitung der unternehmensspezifischen Entwicklung von Internationalisierungsstrategien sowie die Vermittlung zielmarktspezifischen Know-hows und interkultureller Kompetenzen

Projektteilnahme

Zielgruppe des Projektes sind in Sachsen-Anhalt ansässige, wissens- und technologiebasierte junge Unternehmen bis fünf Jahre nach Markteintritt.

Der Branchenfokus liegt dabei auf den Leitmärkten Gesundheit und Medizin, Chemie und Bioökonomie sowie Ernährung und Landwirtschaft sowie den relevanten Querschnittsbranchen und -technologien (z. B. Softwareentwicklung für die avisierten Leitmärkte).

Die teilnehmenden Unternehmen müssen folgende Aufnahmekriterien erfüllen:

  • Unternehmenssitz in Sachsen-Anhalt
  • bei Projekteintritt nicht älter als 5 Jahre
  • Wissensbasierte und/oder technologieorientierte Unternehmen
  • Branchenfokus Gesundheit, Medizin, Chemie, Bioökonomie, Ernährung oder Landwirtschaft, Querschnittsbranchen (insbesondere IT) 
  • Wachstumspotenzial 

Veranstaltungen

Das sagen unsere Teilnehmer

Dr. Robert Schlegel (Standortleiter enspring GmbH)

"Wir profitieren von AIMS vor allem dadurch, dass wir uns in der Startphase durch die Unterstützung des Projektes auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren können. Unsere Chemiker, Physiker und Materialwissenschaftler treiben die Technologieentwicklung voran, und AIMS treibt unser Wachstum durch Know-how in den Managementbereichen, wichtige Netzwerkarbeit, Fördermittelberatung und unterstützende Marketingmaßnahmen."

Members of AIMS

Die AIMS-Community wächst. Unsere Teilnehmer kommen aus den Bereichen Pharmazie, Medizintechnik, Biotechnologie oder Bioökonomie und bilden ein Netzwerk, was sich immer weiter entwickelt. AIMS unterstützt das durch eigene Matching-, Workshop- und Mentoring-Formate und treibt damit Innovation und Wachstum von jungen technologieorientierten Unternehmen in Sachsen-Anhalt an.

Eva Bruckner

Eva Bruckner
Projektmanagement AIMS

Tel.: +49 (0) 345 13 14 15-05

Fax: +49 (0) 345 13 14 15-03

E-Mail: bruckner@tgz-halle.de

Bert-Morten Arnicke
Kommunikation & Projektmanagement AIMS

Tel.: +49 (0) 345 13 14 15-06

Fax: +49 (0) 345 13 14 15-03

E-Mail: arnicke@tgz-halle.de

Doreen Ochsenreiter
Projektassistenz AIMS

Tel.: +49 (0) 345 13 14 15-00

Fax: +49 (0) 345 13 14 15-03

E-Mail: ochsenreiter@tgz-halle.de

Förderung

Aufgrund der Förderung durch das Land Sachsen-Anhalt und die Europäische Union entstehen bei der Teilnahme am Projekt keine Kosten für die Unternehmen.

Benutzeranmeldung

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.