Glühweinstand bringt 2.000 Euro für Jugend forscht

Der Glühweinstand am Technologiepark Weinberg Campus sorgte am 11. und 12. Dezember 2019 nicht nur für warme Herzen und Hände. Die Einnahmen aus dem Verkauf von Glühwein, Punch, Bratwürsten und Tassen werden für die Realisierung des Landeswettbewerbes "Jugend forscht" am 25. und 26. März 2020 am Technologiepark verwendet. Insgesamt wurden durch den Verkauf 1.500 Euro umgesetzt. Der Betrag wurde durch die TGZ GmbH auf 2.000 Euro aufgerundet. 

"Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie unseren Gästen, die mit ihrem Glühweinkonsum mit dafür gesorgt haben, dass wir die Durchführung des Landeswettbewerbes 'Jugend forscht' gemeinsam mit der ECH Elektrochemie Halle GmbH absichern könnnen. Wir freuen uns sehr darauf, im Frühjahr die schlauesten Köpfe aus Sachsen-Anhalt auf unserem Campus begrüßen zu können", so Dr. Ulf-Marten Schmieder, Geschäftsführer der TGZ Halle und Bio-Zentrum Halle GmbH.

Insgesamt zieht Schmieder eine positives Fazit des Jahres 2019. Mit Blick auf das Erreichte verweist er unter anderem auf den neu gestalteten Verkehrsmittelpunkt des Weinberg Campus sowie den ersten Life-Science-Accelerator in Sachsen-Anhalt, der gemeinsam mit der Univations GmbH durchgeführt wurde. "Im nächsten Jahr werden wir mit dem neu gestalteten Innovation Hub im Weinbergweg, der Initiative 'Halle Startup!', dem Landeswettbewerb 'Jugend forscht' und der Konkretisierung weiterer kooperativer Bauvorhaben wieder neue Akzente für die Forschungs- und Gründerlandschaft in Halle (Saale) setzen", blickt Schmieder voraus.

Benutzeranmeldung

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.