IdentMe gewinnt IQ-Preis der Stadt Halle 2022

Am heutigen 30. Juni wird der IQ-Innovationspreis Mitteldeutschland 2022 in Köthen vergeben. Den IQ-Preis der Stadt Halle (Saale) erhielt mit der IdentMe GmbH auch in diesem Jahr ein Startup vom Technologiepark Weinberg Campus. Der Halle-Preis wurde vom Bürgermeister der Stadt Halle, Egbert Geier, und der Geschäftsführerin der Wacker Biotech GmbH, Melanie Käsmarker, übergeben.

Der IQ Innovationspreis Halle wird als Wissenschaftspreis von der Stadt Halle (Saale) und den Halle Startup Partners vergeben. Der Wettbewerb wird innerhalb der Dachmarke des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland durch die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland umgesetzt.

An dem Wettbewerb des IQ Innovationspreis Halle können sich Bewerber beteiligen, wenn sie eine Innovation beim IQ Innovationspreis Mitteldeutschland in einem der fünf Cluster einreichen und in Halle (Saale) ansässig sind.
Die Preisstifter loben für den IQ Innovationspreis Halle ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro aus. Bewerber aus Halle (Saale) haben auch die Chance auf weitere Preisgelder, die im Rahmen des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland vergeben werden. Clustersieger erhalten 7.500 Euro Preisgeld, der Gesamtsieger 15.000 Euro.

Bild (IQ-Mitteldeutschland): v. l. n. r.: Bürgermeister Egbert Geier (Stadt Halle), Richard Pabst, Patricia Holm, Anne Findeisen, Melanie Käsmarker (Wacker Biotech)

Benutzeranmeldung

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.