Probiodrug erhält 15 Millionen US-Dollar Förderung für Studie

Studie zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit von Arzneimitteln, die Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung oder leichter Demenz behandelt
 

Probiodrug AG, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das neuartige therapeutische Lösungen zur Behandlung von Alzheimer entwickelt (Euronext Amsterdam: PBD) und die Alzheimer's Disease Cooperative Study (ADCS) gaben bekannt, dass die US-Gesundheitsbehörde NIH (National Institute of Health) mit der Förderung im Rahmen eines Forschungsprojekt (R01) von ca. 15 Millionen US-Dollar über einen Zeitraum von 4 Jahren ein US-Phase-2b-Studienprogramm unterstützt. Ziel des Programms ist es, die Wirksamkeit und Sicherheit von Probiodrugs Wirkstoff PQ912 bei Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung (MCI) oder leichter Demenz aufgrund ihrer Alzheimer-Erkrankung zu untersuchen.   Die Fördermittel wurden vom National Institutes on Aging, ein Teil des NIH, unter der Vergabe-Nummer R01AG061146 der University of California, San Diego für das Projekt mit dem Originaltitel „A Seamless Phase 2A-B Randomized Double-Blind Placebo-Controlled Trial to Evaluate the Efficacy and Safety of PQ912 in Patients with Early Alzheimer’s Disease“ gewährt. 

In Zusammenarbeit mit der ADCS ist Probiodrug Sponsor der US-Studie, die von Professor Howard Feldman, Direktor der ADCS. geleitet wird. Feldman fungiert gleichzeitig als Hauptprüfarzt der Studie. „Wir sind dem NIH überaus dankbar, dass es uns hilft einen neuen, experimentellen therapeutischen Ansatz für Menschen mit leichter kognitiver Beeinträchtigung oder leichter Demenz aufgrund früher Alzheimer Erkrankung voranzutreiben", sagte Howard Feldman, Professor für Neurowissenschaften und Direktor der ADCS. Mit der neuen Medikation PQ912 können wir auf verschiedene Krankheitsmechanismen zielen, einschließlich dem Abbau von pGlu-Abeta einer besonders toxischen Form von Amyloid-Beta-Peptiden sowie der Modulation des neuroinflammatorischen Prozesses, der bei dieser Krankheit auftritt. Wir freuen uns darauf, in der Lage zu sein, die beste Dosierung zu ermitteln, eine Chance, die wir in klinischen Studien oft nicht bekommen und die definitiv helfen wird, zu klären, ob dieser Ansatz funktioniert. “ 

Die US-Studie wird als randomisierte, placebo-kontrollierte Doppelblindstudie konzipiert und schließt 460 Patienten an verschiedenen Zentren in den USA und Kanada ein. Über einen Zeitraum von 18 Monaten wird die eine Hälfte der Patienten mit PQ912 - einem spezifischen niedermolekularen Glutaminylzyklase-Inhibitor - behandelt. Die andere Hälfte der Patienten bekommt ein Scheinmedikament (Placebo). „Wir glauben fest an unseren First-in-Class-Ansatz zur Behandlung der frühen Alzheimer-Erkrankung und hoffen, dass das Vertrauen des NIH in PQ912 andere Investoren dazu motiviert, uns bei diesem wichtigen Entwicklungsprojekt zu unterstützen", sagte Dr. Ulrich Dauer, CEO von Probiodrug. „Die Fördermittel des NIH werden dazu beitragen, wichtige Daten für unser Therapiekonzept zu liefern." Die NIH-Förderung wird einen Teil der Kosten der US-Studie abdecken, das verbleibende Budget wird durch Probiodrug finanziert. 

Weitere Informationen: 
Probiodrug  
Dr. Ulrich Dauer, CEO 
Email: contact@probiodrug.de 

Über Probiodrug AG 
Probiodrug AG (Euronext Amsterdam: PBD) mit Sitz in Halle (Saale) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, mit strategischem Schwerpunkt ausgerichtet auf die Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung von Alzheimer. Die Firma hat ein neues Therapiekonzept entwickelt, das in den Entstehungsprozess und das frühe Krankheitsgeschehen eingreift. Die Entwicklungsansätze zielen dabei auf das Pyroglutamat-Abeta (pGlu-Abeta) ab, einer Schlüsselkomponente der neuro- / synaptotoxischen Pathologie der Erkrankung. In diesem Prozess spielt das Enzym von Glutaminylzyklase (QC) eine entscheidende Rolle. Probiodrugs führender Produktkandidat, PQ912, hat eine Phase-2a-Studie (SAPHIR) erfolgreich abgeschlossen. Die Pipeline des Unternehmens umfasst daneben auch PBD-C06, einen anti pGlu-Abeta-spezifischen monoklonalen Antikörper, der sich in der präklinischen Entwicklung befindet. Probiodrug besitzt Patente, die die Inhibierung von QC als therapeutisches Prinzip (medical use) und seine Produktkandidaten (composition of matters) schützen. Aus eigener Sicht hat das Unternehmen eine führende Position auf diesem Forschungsgebiet. 

 

Benutzeranmeldung

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.