Wacker Biotech auf Expansionskurs

Mit der Übernahme des Auftragsherstellers für Plasmid-DNA Genopis in den USA im Frühjahr dieses Jahres baut Wacker Biotech sein Portfolio weiter aus. Der neue Standort befindet sich in San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien. Wacker Biotech US beliefert künftig Kunden weltweit mit Plasmid-DNA (pDNA). Die Kompetenzen von Wacker Biotech US Inc. in der pDNA-Technologie schaffen die Grundlage für weiteres Wachstum für WACKER im Bereich Biopharma.

Die rund 40 Mitarbeiter des 2018 gegründeten Unternehmens verfügen über umfassende Erfahrung in der Herstellung von pDNA nach den Qualitätsrichtlinien der „Good Manufacturing Practice“ (GMP). pDNA kann entweder direkt für nukleinsäure-basierte Gentherapien und für Impfstoffe verwendet oder als Ausgangsbasis für solche innovativen Therapeutika eingesetzt werden, beispielsweise zur Herstellung von Messenger RNA (mRNA). mRNA bildet unter anderem die Basis von neuartigen Impfstoffen gegen das Corona-Virus SARS-Co-V-2, die in den vergangenen Monaten zugelassen wurden.

Mit der Niederlassung in den USA wagt Wacker Biotech den Sprung über den großen Teich und die Erweiterung seines Netzwerks. Neben dem Hauptsitz in Jena gehören seit 2014 der Standort im Technologiepark Weinberg Campus in Halle (Saale) und seit 2018 der Standort in Amsterdam zur Business Unit BioPharma der Wacker Chemie AG.

Foto: Wacker Biotech GmbH

Benutzeranmeldung

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.